CPH Hotels BuchungsportalCPH Hotels - Einfach gute Gastgeber!

Pressemitteilungen | Webseite | Page 16

Pressemitteilungen | Webseite | Page 16

Erfolgreiches Wintermeeting in Salzburg

50 CPH Hotels werden Mitglied im Hotelverband Deutschland (IHA)

 

Ende Januar fand das traditionelle Wintermeeting der CPH Hotels statt. Diesmal war das Conference Partner Hotel St. Virgil in Salzburg der Gastgeber.

‚Wissensvermittlung wird auf unseren Meetings großgeschrieben‘, so Sabine Möller, Geschäftsführerin der CPH Hotels. Entsprechend gut besucht waren auch die Workshops von Werner Laske / webres, der neue Module des Reservierungssystems vorstellte und Markus Luthe von der IHA, der sich des Themas Internetplattformen und deren Geschäftsgebaren annahm.

Die Firma Concardis stellte ihre pay engine vor. Kombiniert mit dem Reservierungssystem von webres kann so der Buchungsvorgang bis hin zur Zahlung komplett abgeschlossen werden. PCI Compliance ist dabei extrem wichtig, spielt doch besonders im Internet und im Umgang mit Kreditkarten das Thema Datensicherheit eine immer größere Rolle. Entsprechend lautete die Empfehlung des Concardis Vertreters dann auch, dringlichst die eigene Compliance auf der von Concardis dafür bereit gestellten Internetseite zu überprüfen.

Bewertungsplattformen und wie behalte ich den Überblick war das Thema von Dr. Carolin Steinhauser, Geschäftsführerin der Firma Hotelnavigator.

Wie funktioniert welche Plattform und wie gehe ich als Hotelier konstruktiv mit diesem Instrument um, wurde dann noch einmal von Markus Luthe/ IHA beleuchtet.

Dabei war das Hauptthema von Geschäftsführer Markus Luthe, gemeinsam mit Präsident Fritz G. Dreesen, den anwesenden CPH’lern den IHA und seine Arbeit zu präsentieren. Zur Debatte stand der geschlossene Beitritt der Kooperation zur IHA. In der anschließenden Diskussion wurde von allen klar die Notwendigkeit der Lobbyarbeit für die Branche erkannt. Entsprechend positiv fiel letztlich das Votum für eine Zusammenarbeit mit der IHA aus.

„Dieser erneut massive Zuwachs für die Solidargemeinschaft der Hotellerie in Deutschland ist uns eine mehr als willkommene Stärkung der Schlagkraft unseres Verbandes in Berlin und Brüssel. Mit den im ganzen Bundesgebiet beheimateten CPH Hotels ist der Hotelverband über die gesamte Bandbreite des deutschen Hotelmarktes noch fester verankert und besser aufgestellt", freut sich Fritz G. Dreesen, Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland. Sehr zufrieden mit der Entscheidung zeigte sich auch Sabine Möller „Unsere mittelständischen Hotelpartner in Deutschland werden insbesondere von den zahlreichen hotellerie-spezifischen Services und Vorzugskonditionen, sowie den aktuellen Brancheninformationen des Hotelverbandes profitieren und zudem eine Menge zusätzliches Knowhow aus Reihen der Privathotellerie in den Hotelverband einbringen“.

Einblicke und Ausblicke auf ihre Aktivitäten gab das CPH Verkaufsteam. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Thema web 2.0.

„Social Media ist kein Hype sondern ein ernst zu nehmendes Marketinginstrument. facebook, twitter und CO werden (noch) nicht direkt verkaufen, aber sie werden den Markennamen und damit die einzelnen Hotels bekannter machen und so letztlich auch zum Verkauf beitragen“ warb Nick Herbold für die Arbeit der Kooperation rund um das Internet.

„In Bewertungen der facebook und twitter Präsenz von unabhängigen Beobachtern der Szene taucht dabei CPH regelmäßig unter den ersten Plätzen auf“ freut sich Sabine Möller.

Kaltes Wetter, aber herrlicher Sonnenschein über Salzburg machten den Stadtspaziergang während des Rahmenprogramms zu einem Highlight. Ebenso gelobt wurde die Gastfreundschaft im Hause und die hervorragenden Bewirtung während der Tagung. Alles in allem eine runde Veranstaltung mit zukunftsweisenden Ergebnissen, waren sich die Beteiligten einig.

 

 

 

Weitere Informationen unter: cph-hotels.com

oder begleiten Sie die CPH Hotels auf twitter.com/CPH_Hotels und facebook.com/cphhotels

 

 

 

Weihnachtszeit bei CPH Hotels – es öffnen sich die Adventstürchen

Klarer Himmel, eisige Temperaturen, der erste Glühwein, eine überzuckerte Landschaft und knirschender Schnee – endlich, es ist Advent!

Und pünktlich zur beschaulichen Jahreszeit öffnet sich bei CPH Hotels am 1. Dezember das erste Kalendertürchen. Unter http://advent.cph-hotels.com findet sich täglich immer wieder Neues und Schönes rund um das Thema Weihnachten: Tipps für das Last-Minute-Geschenk, Plätzchen-Rezepte oder Lustiges zum Fest. „Wir haben uns viele schöne Kleinigkeiten für unsere Kunden und Besucher der CPH-Website einfallen lassen, denn die Vorfreude auf Weihnachten ist doch immer wieder die schönste“, sagt Sabine Möller, Geschäftsführerin der CPH Hotelmarketing GmbH.

Doch es gibt nicht nur Kleinigkeiten! Denn jeder Besucher hat zusätzlich die Chance auf einen ganz besonderen Gewinn. Täglich gibt es unter anderem zu den kleinen Advents-Überraschungen Gutscheine für den Berliner Weihnachtsmarkt inklusive Getränkegutscheine, weihnachtliche Musik-CDs, echte Nürnberger Lebkuchen, regionale Spezialitäten und natürlich Übernachtungsgutscheine für die über 60 CPH Hotels.

Ein täglicher Besuch lohnt sich somit auf jeden Fall. Und es muss noch nicht einmal lange gewartet werden, denn die Gewinne werden sofort am Folgetage verschickt – das macht noch mehr Vorfreude auf Weihnachten!

 

Besuchen Sie den CPH Hotel Adventskalender:

Der Gast in einem CPH Hotel darf locker und ‘Mensch’ sein. Von unseren außergewöhnlich kompetenten,
freundlichen und liebenswürdigen Mitarbeitern fühlt er sich liebevoll umsorgt. Zuvorkommend
versuchen sie, all seine Wünsche zu erkennen und zu erfüllen. Bei jedem Aufenthalt, zu jeder Zeit.
Denn wir möchten, dass er wiederkommt und uns empfiehlt.

Die besondere Atmosphäre eines CPH Hotels ist geprägt durch die Persönlichkeit eines Hoteliers als
Gastgeber und durch Mitarbeiter, die Spaß an ihrer Arbeit haben und ‘ihren’ Gästen einen Aufenthalt
bereiten wollen, bei dem sie sich rundum wohl fühlen.

Das Kooperationsdach der CPH Hotels - mit den City Partner Hotels, Country Partner Hotels und
den Conference Partner Hotels - bietet dem Gast in ganz Deutschland und auch darüber hinaus, die
Gewissheit, Freunde an einem fremden Ort zu haben.

Wir sind sein Partner in unserer Stadt und unserer Region und nutzen unsere ‘Ortskenntnisse’, um
dem Gast nicht nur im Hotel, sondern auch rund ums Hotel ein ganz besonderes Serviceniveau zu
bieten.

Die Hoteliers untereinander pflegen ein offenes Wort und kollegialen Umgang. Jeder Hotelier und
jeder Mitarbeiter eines CPH Hotels kann jederzeit und besten Gewissens jeden seiner Kooperations-
Kollegen empfehlen. Er darf und kann sich darauf verlassen, dass dieser Kollege jederzeit alles in
seiner Macht stehende tut, um die Kooperation und das gemeinsame Markendach zu stärken.

CPH Hotels Meeting im Conference Partner Hotel Haus Oberwinter (01.02.2010)

Am vergangenen Wochenende trafen sich die CPH Hoteliers zum alljährlichen Wintermeeting im Conference Partner Hotel Haus Oberwinter.

Das Thema Internet dominierte das Tagungsprogramm deutlich, aber auch praktische Themen wie Housekeeping, betriebliche Altersvorsorge und natürlich die aktuelle Mehrwertsteuerdebatte kamen nicht zu kurz.

Wie Sabine Möller, Geschäftsführerin der CPH Hotels bei der Begrüßung lachend feststellte, ständen für das Rahmenprogramm wahlweise eine Schneeballschlacht, Schneemann bauen oder das Schippen der Hotelauffahrt zur Wahl. Trotz des Wetters war die Präsenz extrem gut, selbst aus Prag und Riga waren die Kollegen angereist.

Am Sonntagabend stand der kollegiale Austausch im Vordergrund, am Montag ging es in die Fachthemen. Daniel Amersdorffer von der Firma ‚TourismusZukunft’ brachte das Thema web 2.0/ social media hervorragend rüber, so dass ein Tagungsteilnehmer begeistert kommentierte ‚jetzt habe auch er die Zusammenhänge und die Sinnhaftigkeit dahinter verstanden’.

Über den Umgang mit Hotelbewertungen und Hotelbewertungsportalen gaben Daniel Holl und Ulrike Pithan von Trivago einen umfangreichen Überblick.

Wilhelm Schofer, City Partner Hotelier aus Karlsruhe und gleichzeitig Fachgruppenvorsitzender Tourismus & Hotellerie der DEHOGA Baden-Württemberg informierte seine Kollegen kompetent und unterhaltsam über die Änderungen in der Deutschen Hotelklassifizierung sowie die europäische Harmonisierung des Systems.

Die Frage ‚Eigenes Housekeeping oder Fremdfirma’ stellt sich für Andreas F. Hölzl vom Hotel Alsterhof in Berlin nicht mehr. Sein Votum war ganz klar für die eigenen Mitarbeiter, was er den CPH Hoteliers erläuterte und eindrucksvoll mit Zahlen untermauerte.

Um Zahlen ging es dann auch in der engagiert geführten Debatte um das Thema Mehrwertsteuer und die Frage, ‚Wie gehen wir mit dem Frühstück um?’. Klar wurde, dass es eine abschließend gültige Aussage erst geben kann, wenn weitere Informationen zur Durchführung seitens der Finanzämter vorliegen. Zur Frage, was passiert mit der Steuerersparnis gab es allerdings eine einhellige Meinung: ‚ja, wir sind bereit, dem Kunden einen gewissen Prozentsatz abzugeben, gleichzeitig investieren wir aber auch in die Qualität unserer Zimmer und haben einen zusätzlichen Ausbildungsplatz geschaffen’ formulierte es ein Kollege. So kommt diese Entlastung schließlich allen zugute.’

Nicht ganz pünktlich, aber glücklich und zufrieden mit der Veranstaltung konnte um 18:30 Uhr eine strahlende Kooperationschefin das Meeting beenden, ein dickes Lob an die Gastgeber aussprechen und die Kollegen direkt zum Ende August im Country Partner Hotel Wandlitz stattfindenden Sommermeeting einladen.